Geschichte

Die Transportbeton AG Luzern ist Teil der SEEGESELLSCHAFTEN. Der Ursprung geht auf die 1889 gegründete "Kalk- und Cementfabriken Beckenried Actiengesellschaft" zurück, welche 1920 von den Jura-Cement-Fabriken Aarau übernommen wurde.

  • 1961 Gründung der Transportbeton AG Luzern mit Beteiligung lokaler Bauunternehmern

  • 1962 Produktionsaufnahme als eines der ersten Transportbetonwerke der Schweiz

  • 1973 Ausbau der Produktionsanlage mit insgesamt 4 Mischern

  • 1988 Ausrüstung der Produktionsanlage mit Mikroprozesssteuerung

  • 1999 Ausbau der Produktionskapazität im Hinblick auf die Grossbaustelle A2/6 Luzern-Kantonsgrenze LU/NW

  • 2000 Inbetriebnahme des neuen Prüflabors

  • 2004 Zertifizierung zur normkonformen Herstellung von EN-Betonen

  • 2011 Auslagerung der Transportlogistik in die Mittelland Transport AG

Betonfabrik